audi q3 2016[Werbung] Dass Audi seine Modellpalette der Qs nochmal nach unten erweitert, hätte man beim Launch des Q3 vor ein paar Jahren nicht unbedingt gedacht. In Kürze soll der Q2 seine Premiere auf dem Autosalon in Genf feiern. Bis dahin stellen sich die bisherige Q Plattform, bestehend aus Q3, Q5 und Q7 noch einmal zusammen in einem kreativen Werbepot auf.
Jason Lusty, Leiter Marketing Audi Deutschland, sagt: „Im wachsenden Markt der SUVs positionieren wir unsere Q Modelle mit ihrer progressiven Haltung und ihren Produktvorteilen.“ Zusammen mit der Berliner Agentur thjnk zeigt Audi in einer mehr als kreativen Weise die Q-Plattform und stellt die einzelnen Modelle abstrakt im Alltagsumfeld dar.

Die Q-Modelle treten im Spot an den verschiedensten (merkwürdigsten?) Locations auf. Der Q3, der auf der Beliebtheitsskala der Audi-Kunden schnell nach oben gestiegen ist, findet sich als quirliges SUV eher in der Stadt wieder. Der Q5 ist laut dem Spot eher der Querkopf, der aufgrund seines, man kann sagen schon etwas angestaubten Designs (aus 2012) eigentlich kaum zu sehen ist. Querfeldein geht es mit dem geländegängisten SUV Audis, dem Q7. Er wurde erst vor ein paar Monaten in der neuesten Version vorgestellt. Das Audi-typische Markengesicht, hochwertige Motoren, eine hohe Alltagstauglichkeit und der legendäre Allradantrieb quattro sind die Stärken der Q-Modelle.

Ausblick auf den neuen Audi Q2
In wenigen Tagen soll der neue Q2 auf dem Autosalon in Genf vorgestellt werden. Mit einem kleineren Benziner und Frontantrieb soll er bei etwa 21.000 Euro starten. Der neue Chefdesigner Marc soll für ein komplett neues Design sorgen. Bereits online sind von Audi sind dieser Clip, in dem die neuen Scheinwerfer (die irgend wie sehr stark an Volvos XC90 erinnern) und dieses Video mit den groben Konturen des Q2 zu sehen sind.

Fotos: Audi
Dieser Artikel wurde gesponsert von Audi.

GD Star Rating
loading...