Nicht jedes Garagentor ist gleich. Der Unterschied zwischen modernen Hightech-Toren und den traditionellen Garagentoren wird einem besonders bewusst, wenn man zum ersten Mal ein sich elektrisch öffnendes Sectionaltor per Fernbedienung steuert.

Aber was ist überhaupt ein Sectionaltor im Unterschied zu einem Schwingtor und wie haben sich Garagentore im Laufe der Zeit verändert?

Grundsätzlich war ein „normales“ Garagentor vor ca. 20 Jahren ein Schwingtor mit Schloss und Griff, das beim Öffnen zunächst nach außen schwang und sich dann unter der Decke der Garage versteckte. Man musste es per Hand auf- bzw. abschließen und nach oben schieben, bis es mechanisch einrastete um nicht mehr zurückzuspringen. Man sieht solche Tore auch heute noch recht oft, da sie robust sind und lange ihren Dienst leisten. Manche Besitzer haben eine Torautomatik nachgerüstet, sodass sich das Tor per Knopfdruck öffnen und schließen lässt.

Mittlerweile hat sich eine Menge bei Garagentoren getan, sodass es heute eine Vielzahl unterschiedlicher Garagentore gibt. Sehr beliebt sind etwa Sectionaltore der Firma Hoermann. Diese Tore öffnen sich automatisch senkrecht nach oben, ohne zunächst nach außen zu klappen. Somit hat man in und vor der Garage mehr Platz zu Verfügung und dazu sehen sie noch elegant aus. Ein weiterer Vorteil im Gegensatz zu einfachen Garagentoren ist, dass das Garagentor extrem einbruchssicher ist. Bei geschlossenen Tor rastet eine Aufschiebsicherung automatisch in den Anschlag der Führungsschiene ein, sodass das Tor fest verriegelt und gegen Aufhebeln geschützt ist.

Natürlich gibt es auch noch traditionelle Schwinggaragentore, die aber nun normalerweise mit einer Automatik ausgerüstet sind. Alternativen dazu sind Rolltore, die sich unterhalb der Decke aufrollen und Seiten-Sectionaltore, wobei sich das Tor zur Seite hin öffnet und somit mehr Raumfreiheit in der Nähe der Garagendecke bietet. Durch die Auswahlfreiheit bei Form, Farbe und Größe von Garagentoren sind sie heute nicht nur reine Zweckgebilde, sondern auch kleine architektonische Besonderheiten.

GD Star Rating
loading...