Technik

Was ist die „adaptive Spurführung“ bei VW, Audi, Skoda und Seat?

Gönnt man sich in einem VW, Skoda, Audi oder Seat den Spurhalteassistent Lane Assist, gibt es im Infotainmentsystem die Option, die adaptive Spurführung zu aktiveren. Das sollte man auch tun: Denn erst diese Funktion aktiviert den eigentlichen, aktiven Lenkassistenten!

Ab ca. 65 km/h erkennt der Lane Assist Fahrspuren. Droht der Fahrer die Spur zu verlassen, lenkt der Assistent aktiv gegen und warnt. Sobald das Spur-Symbol im Tacho grün leuchtet, wurde die Spur erkannt. Grundsätzlich schaltet man den Lane Assist über eine Option im Tacho (oder die Lane-Assist Taste außen am Blinkerhebel) ein und aus, wie wir im ersten Foto zeigen:

Adaptive Spurführung aktiviert permanentes, aktives Mitlenken

… dann ist der Lane Assist an sich eingeschaltet – als einfacher Spurhalteassistent. In vielen Modellen des Volkswagen Konzerns gibt es aber auch die Funktion der adaptiven Spurführung: Das ist das eigentlich Schöne am Lane Assist und bedeutet, dass der Lane Assist das Fahrzeug durch eine permanente Lenkunterstützung mittig in der Spur hält. Es wird also nicht nur gelenkt, um den Wagen innerhalb der Markierungen zu halten, sondern z.B. der Golf unterstützt den Fahrer die ganze Zeit beim Lenken. Das funktioniert zwar nicht in sehr steilen Kurven, ist aber gerade bei monotonen Langstreckenetappen eine große Entlastung.

Hände ans Lenkrad!

Da es sich natürlich nur um ein Assistenzsystem und nicht um einen Autopilot handelt, muss man die Hände trotzdem permanent am Lenkrad behalten. Ansonsten warnt der Lane Assist mehrfach und schaltet sich dann ab. Wir haben den Lane Assist bereits ausführlich im Skoda Superb demonstriert. In Verbindung mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung ACC wird daraus dann schon ein teilautonomes Fahren. Optional gibt es in vielen VW-, Skoda-, Seat- oder Audi Modellen auch den Stau-Assistent, der bei langsamen Geschwindigkeiten auch in engeren Kurven lenkt, indem er sich nicht nur an den Fahrbahnmarkierungen, sondern auch am Vordermann orientiert.

Unterschiede zwischen aktiven und passiven Lenkassistenten im Video


Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.