Autopflege

Gefahr für den Lack bei Wäsche in SB-Boxen

Autowäsche in der SB Box ist schnell und günstig…

… birgt aber oft auch eine hohe Gefahr von Kratzern für den Lack des Fahrzeugs mit sich. Es gibt immer mehr SB-Waschanlagen. Meist genügen 2 bis 3 Euro, um sein Fahrzeug selbst in 5 Minuten einigermaßen zu waschen. SB-Waschanlagen haben aber häufig eine Schwachstelle: Die sogenannte Schaumbürste. An den Waschanlagen wird meist empfohlen, das Auto abzuspülen, es mit Schaum zu spülen und dann mit Hilfe der Schaumbürste (oft auch “Aktivschaum” genannt) zu reinigen. Das Problem ist, dass an den meist ohnehin stark verschlissenen Bürsten der Schmutz des Vorgängers haftet. Die Gefahr, sein eigenes Fahrzeug zu zerkratzen besteht insbesondere dann, wenn das Vorgängerfahrzeug stark verschmutzt war, z.B. mit Schlamm. Gerade in ländlichen Gegenden tritt der Effekt auf, dass Landwirte an abgelegenen Waschstationen – trotz Verbotsschilder – ihre Acker-Geräte reinigen. Bekommt man eine solche Bürste in die Hand, sind (zwar reparable, aber) am ganzen Fahrzeug verteilte gut sichtbare Kratzer sind das Ergebnis.
Zwar ist eine ganz lackschonende Wäsche nur per Handwäsche möglich, allerdings ist es meist besser auf eine Textilwaschstraße auszuweichen. Hier kann auch ein Schmutziger SUV vor Ihnen durchfahren, allerdings bleibt an den Textilbürsten wesentlich weniger Dreck hängen als an herkömmlichen Waschstraßen oder gar SB-Waschbürsten.

Tipps gegen Kratzer in SB-Waschboxen

  • Prüfen Sie die Waschbürste auf grobe Verschmutzungen
  • Drücken Sie beim Waschen mit der Bürste nicht zu fest auf
  • Spülen Sie, wenn möglich Ihr Fahrzeug an SB-Waschboxen nur mit Hochdruck ab. Waschen Sie es komplett lieber in Textilwaschstraßen.
GD Star Rating
loading...
Gefahr für den Lack bei Wäsche in SB-Boxen, 4.3 out of 5 based on 4 ratings

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

12 Kommentare

Kommentieren

*