Rechtliches

Im Halteverbot darf man nicht stehen bleiben.

Im absoluten Halteverbot (Schild mit dem roten X und den vier blauen Flächen) darf man grundsätzlich nicht anhalten oder parken.

Anders verhält es sich aber im eingeschränkten Halteverbot.Hier darf man durchaus kurz anhalten, parken und z.B. Brötchen vom Bäcker holen. Wichtig fürs Halten im eingeschränkten Halteverbot sind folgende Grundregeln, bzw. Legaldefinitionen:

  • eingeschränktes Halteverbot (Parkverbot): Halten bis zu drei Minuten (oder zum Be-, Entladen oder Ein- und Aussteigen) ist erlaubt
  • Parken ist in § 12 Abs. 2 StVO definiert: „Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.“

 

Absolutes Halteverbot

 

Eingeschränktes Halteverbot

GD Star Rating
loading...
Im Halteverbot darf man nicht stehen bleiben., 4.0 out of 5 based on 1 rating

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

*