News

Neue 3D-Kennzeichen auf dem Markt

Lange hat sich nichts geändert auf dem Auto-Kennzeichenmarkt, seit Ende 2013 gibt es aber eine Neuheit: das 3D-Kennzeichen. Was der Unterschied zum herkömmlichen Kennzeichen und was der Vorteil eines 3D-Kennzeichens ist, erfahren Sie hier.

kennzeichenDas “normale” Autokennzeichen: Merkmale und Reservierung

Das Auto-Kennzeichen gehört zum Auto wie die TÜV-Plakette und der Verbandskasten. Es ist wichtig zur Fahrerermittlung bei Unfällen oder Blitzern. Die wichtigen Merkmale des Kennzeichens sind:

  • Es besteht aus maximal acht Zeichen: drei für das staatlich vorgegebene Unterscheidungszeichen (Verwaltungsbezirk), bis zu fünf für die individuelle Erkennungsnummer (über 7 Millionen Kombinationsmöglichkeiten aus ein bis zwei Buchstaben und bis zu vier Ziffern)
  • Buchstabenkombinationen dürfen nicht “gegen die guten Sitten verstoßen”
  • Beschriftung muss schwarz auf weiß in der sogenannten FE-Schrift (fälschungserschwerend) gedruckt werden
  • TÜV-Plakette, einen Sticker mit Bundesland und Zulassungsstelle, blauen Euro-Balken

Daneben gibt es Sonderkennzeichen, die verschiedene Bedeutungen haben:

  • Rote Kennzeichen für Händler und Werkstätten
  • Grüne Kennzeichen für steuerbefreite Fahrzeuge mit Nutzung in der Landwirtschaft
  • Diplomatenkennzeichen beginnen mit einer Null
  • Kennzeichen mit der Aufschrift BD 1-26 sind Regierungsautos der Bundesregierung und Ministerien

Wunschkennzeichen kann man online reservieren und hier günstig bestellen.

Die neuen 3D-Kennzeichen

Seit Ende letzten Jahres gibt es sie also: 3D-Kennzeichen. Dafür brauchen Sie natürlich keine 3D-Brille aus dem Kino, die Kennzeichen werden nur in dreidimensionaler Optik gefertigt. Außerdem sind die Kennzeichen nur so lang, wie für die jeweilige Kombination gesetzlich vorgeschrieben ist. (mindestens 300mm) Hier alle Vorteile der neuen Plaketten auf einen Blick:

  • höhere Flexibilität durch High-Tech-Kunststoffe
  • hochwertige Qualität, keine Korrosion mehr
  • umweltschonend, da im Vergleich zur Alu-Schild-Produktion nur 1/7 CO2 verbraucht wird
  • innovatives Design, das sich abhebt und auffällt
  • einfache Montage durch neuartige Befestigungsmöglichkeiten
  • Buchstaben sind UV-beständig gefärbt und können so nicht verblassen und verkratzen
  • höhere Stabilität durch abriebfeste Lettern und durchgefärbte Werkstoffe

Die 3D-Plaketten sind allerdings teurer als die normalen Kennzeichen. Ein 3D-Kennzeichen kostet 24,95 Euro, also pro Auto 49,90 Euro plus 4,60 Euro Versand.

 

GD Star Rating
loading...

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

1 Kommentar

Kommentieren

*