Sicherheit Technik

Gefühlvolle Stotterbremse.

„Gefühlvolle Stotterbremse“ – manch einer hat sicher noch die Worte seines Fahrlehrers im Ohr wenn’s auf der Straße mal brenzlig wird. Doch was in der Vergangenheit sinnvoll war, hat im Zuge des technischen Fortschritts seine Gültigkeit verloren. Bei Autos mit ABS ist die Stotterbremsung vielmehr kontraproduktiv, warnen die Sicherheitsexperten vom TÜV. Dadurch würde sich der Bremsweg dramatisch verlängern. Bei Gefahr sollten Fahrer moderner Autos so fest wie möglich aufs Bremspedal treten – und den Fuß dort belassen, bis die Situation ausgestanden ist.

Fast jedes Fahrzeug hat mittlerweile ABS, was die „Stotterbremse“ überflüssig macht – auch viele 20 Jahre alte Autos! Drücken Sie im Notfall bei einem Fahrzeug mit ABS also einfach so fest wie möglich aufs Bremspedal.

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.