Blog

Auto pimpen ist immer kompliziert und teuer? Irrtum!

Das eigene Auto ein wenig vom Image der biederen Familienkutsche wegbekommen und mit Special Effects ausstatten? Es ist der Traum vieler Fahrer, aus dem treuen Gefährt(en) ein Unikat à la K.I.T.T. aus Knight Rider zu machen. Die meisten Maßnahmen erfordern aber viel Geld, Ehrgeiz und wirklich invasive Eingriffe, denn oftmals wird sofort an Motor-Tuning gedacht. Zugegeben, so ganz ohne finanzielle Investition sind bahnbrechende Modifikationen am Auto eher nicht zu erreichen. Von daher ist es ganz gut, wenn Sie sich eine kleine Rücklage bilden, um Ihren Wagen zu “pimpen”, wie es heutzutage so schön heißt.

Ein bisschen unkonventionell mag der Vorschlag sicherlich sein, aber wie wäre es, wenn Sie sich den 25€ Bonus ohne Einzahlung holen, sich ein gutes Automatenspiel mit Auto- oder Racing-Thema aus der Spielesammlung herauspicken und auf diese Weise Ihr Glück versuchen? Machen wir uns und Ihnen nichts vor, Sie werden wohl kein Vermögen gewinnen, sodass Sie vielleicht am Ende noch den netten Herrn vom TÜV bestechen könnten, um bei der Genehmigung von ebenso teuren wie verrückten Mega-Umbauten beide Augen zuzudrücken.

Aber wenigstens können Sie bei einem Spiel mit passender Thematik und einer kleinen, fairen Gewinnchance Ihrer Fantasie auf die Sprünge helfen. Schauen wir doch mal, wie Sie Ihr Auto minimalinvasiv, ohne Motor-Tuning und preiswert den großen Auto-Vorbildern aus Filmen und Serien ein Stückweit annähern können.

Unverwechselbares Design mit Stickern, Folien und Innenraumverkleidungen

Vielleicht haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, Ihr Auto umlackieren oder folieren zu lassen. Gerade die zweite Lösung ist mit Geduld und Fingerspitzengefühl sogar im Alleingang zu bewältigen. Eine Neulackierung hingegen wird in der privaten Garage wohl kaum dasselbe Ergebnis bringen, als würden Sie den Profi in einer staubfreien Umgebung mit der Aufgabe betrauen. Leider ist das wiederum nicht ganz günstig. Außerdem müssen Sie die radikale Farbänderung in den Papieren vermerken lassen, was neben dem Aufwand auch wieder Geld kostet. Haben Sie keine Lust, ein teures und zeitintensives Großprojekt zu starten, setzen Sie lieber nur Akzente! So verpassen Sie Ihrem Auto eine unverkennbare Note. Ob mit den Kinder- oder Haustiernamen an der Heckscheibe, sportlichen Rallye-Streifen an den Seiten oder Ihrem Lebensmotto als Spruch auf der Motorhaube; Sie können mit gezielt gesetzten Hinguckern ein tolles Ergebnis erzielen, das zu Ihnen passt.

Ganz nebenbei haben Sie nach dieser Aktion weniger Probleme, Ihr Auto auf dem Parkplatz zu erkennen, wenn Sie eine sehr verbreitete Marke fahren. Im Innenraum dasselbe Spiel: Sitzbezüge, Lenkradschoner, Laminat als Dachhimmel? Das ist alles kein Problem. Sie können ganz nach Ihrem Geschmack kleinere Flächen akzentuieren und sich mit verschiedenen Materialien richtig austoben. Kunstleder, Fellimitat, Plüsch in schrillen Farben? Erlaubt ist, was Ihnen gefällt und was Ihre Sicht nicht behindert. Überhaupt sind die geltenden Verbote und Einschränkungen durchaus sinnvoll und nicht etwa Schikane. Oder würde es Ihnen gefallen, wenn es Verkehrsteilnehmern erlaubt wäre, die gesamte Karosserie mit Spiegelfolie zu bekleben? Die Idee ist ohne Frage kreativ, aber auch brandgefährlich. Zum Glück wäre so etwas aus gutem Grund verboten.

Idee made in China: Türschwämme als praktisches Deko-Gadget

Nicht jeder PKW-Besitzer kauft einen Neuwagen, aus diesem Grund sollte erwähnt werden, dass nagelneue Autos mit einem Polsterschwamm an den Türen in der Nähe des Türgriffs ausgeliefert werden. Die Schwämmchen verhindern Lackschäden, wenn die Wagen dicht an dicht ihren Weg an ihren Bestimmungsort antreten, sei es auf einer Fähre oder auf der Ladefläche eines Spezialfahrzeugs. So ein Schwamm ist vergleichbar mit einem Küchenschwamm, aber er ist deutlich härter und robuster. Früher wurden die Schwämme nach der Ankunft entfernt, denn sie hatten vermeintlich ihren Nutzen erfüllt und waren überflüssig. Welch eine Verschwendung! Das haben die Chinesen erkannt und den Trend etabliert, die Schutzschwämme an Ort und Stelle zu belassen. Da die kleinen Helfer ihrer Aufgabe entsprechend zweckdienlich aussehen, haben sich Designer inzwischen diese Nische auf dem Markt geschnappt und entwerfen PKW-Türschwämme in witzigen und schönen Designs.

Man muss nicht in einer chinesischen Metropole leben, um die Sinnhaftigkeit zu verstehen. Wer hat nicht schon einmal vorwärts eingeparkt und dann festgestellt, dass die Parklücke ziemlich eng ist? In der Angst, dem Parklückennachbarn eine Schramme an der Seitentür zu verpassen, nimmt man als rücksichtsvoller Mensch doch die ulkigsten Übungen in Kauf, die an einen Schlangenmenschen erinnern, oder? Mit einem Schwamm an der Tür ist die Gefahr von Blessuren gebannt, und vor allem sieht es super aus und ist dabei auch noch sehr preiswert!

Ein Unikat auf vier Rädern kann preiswert sein

Wie Sie sehen, können Sie mit kleinsten Projekten schon Großes bewirken und Ihr Auto zu einer richtigen Persönlichkeit machen. Dann noch auf den richtigen Duft im Fahrzeuginneren achten, regelmäßig waschen und die Klimaanlage reinigen, schon sind Sie Ihrem Ziel ein Stück näher. Denken Sie auch daran, Ihrem PKW einen Namen zu geben! Nicht jeder Fahrer gibt es zu, aber insgeheim haben die meisten Menschen eine innige Bindung zu ihrem Auto. Wenn es schon nicht K.I.T.T. sein und antworten kann, ist es dennoch liebenswürdig und hat eine nette Behandlung verdient.

Über den Autor

Autoirrtum Redaktion

Dieser Artikel stammt entweder von mehreren unserer Autoren oder von einem unserer Sponsoren (Anzeige).

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.