Effizienz

Bei Hitze Fenster auf und Klimaanlage an.

Auch wenn es sehr erfrischend ist, ist es sehr unwirtschaftlich, gleichzeitig die Fenster offen und die Klimaanlage laufen zu haben: Am wenigsten Sprit braucht, wer die Klimaanlage einschaltet und die Fenster konsequent geschlossen lässt:

  • Klimaanlage ein und Fenster auf: In diesem Fall verbraucht man am meisten Kraftstoff. Das Kühlaggregat kühlt, jedoch (jenseits 24 Grad Außentemperatur) vergeblich, da ständig warme Luft von außen  nachkommt. Die geöffneten Fenster sorgen für unnötigen Luftwiderstand des Fahrzeugs.
  • Fenster offen, Klimaanlage aus: Zwar ist der Fahrtwind erfrischend, je mehr Fenster geöffnet sind desto höher wird der Luftwiderstand des Fahrzeugs, da, wenn die Fenster geöffnet sind, keine aerodynamische Form des Fahrzeugs mehr besteht. Im Stadtverkehr bringen geöffnete Fenster ohnehin kaum Abkühlung.
  • Klimaanlage an, Fenster zu: Die komfortabelste und auch effizienteste Variante! Durch die geschlossenen Fenster kommt keine warme Luft von draußen ins Fahrzeug, der Innenraum bleibt kühl. Infos zur optimalen Einstellung der Klimaautomatik finden Sie hier.

 

[box type=“download“] Am wirtschaftlichsten ist es, bei großer Hitze alle Fenster geschlossen zu halten und die Klimaanlage einzuschalten. Der Luftwiderstand, der durch offene Fenster entsteht, ist in etwa so hoch wie der zusätzliche Kraftstoffverbrauch der Klimaanlage.[/box]

 

GD Star Rating
loading...
Bei Hitze Fenster auf und Klimaanlage an., 3.8 out of 5 based on 4 ratings

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

1 Kommentar

  • Am besten vermeiden, den Wagen in der Sonne zu parken. Falls nicht anders möglich, dann eben die ersten 2-3 km Klimaanlage ganz aus und Fenster alle offen, damit die überschüssige Hitze aus dem Auto strömt. Oder eben 2-3 Minuten auf dem Parkplatz Fenster öffnen und heiße Luft ausströmen lassen. Ab 60 km/h Fenster ganz zu und Klimaanlage auf unterste Stufe (bei starker Hitze mittlere Stufe).
    So vermeidet man dass die Klimaanlage zu stark arbeiten muss, um die überhitzte Luft abzukühlen.
    Bei Klimaautomatik Innentemperatur (bei großer Aussenhitze) einige Grad höher stellen. Starke Temperaturunterschiede können auch zu Erkältungen führen.

Kommentieren

*