Blog

Reifen günstig online kaufen: So einfach gehts!

© Uwe Annas – Fotolia.com

Dass es massiv auf die Wahl des richtigen Reifens ankommt, habe ich schon im Frühjahr festgestellt und hier erklärt. Ich hatte mir Audi-Originalfelgen mit gebrauchten Reifen gekauft – ein Fehler, wie sich bald herausstellen sollte. Die Reifen zogen nach links und rechts, das Fahrgefühl war unruhig und mein A3 zog plötzlich Spurrillen nach, was sonst nie der Fall war. Erklärung dafür war, dass die Reifen vom Vorbesitzer nicht nur ungleichmäßig angefahren waren, sondern womöglich auch an einer anderen Position als bei mir gelaufen sind. Es blieb mir laut verschiedener Meinungen nur eines übrig: Vier neue Reifen. Und die sind für den Audi A3 Ambition nicht ganz billig, denn es handelt sich hier um die Größe 225/45 R17.

Basics zum Reifenkauf

Genauso wichtig sind die richtigen Reifen natürlich in der Winterzeit. Grundsätzlich gilt, dass Ganzjahresreifen zwar relativ gut funktionieren, gegenüber “echten” Sommer- und Winterreifen aber einige Nachteile mit sich bringen: Ganzjahresreifen sind immer mehr in Richtung Winter ausgelegt. Das heißt, die Gummimischung ist weicher – ein Manko ist deshalb, dass sie schneller verschleißen und im Sommer teilweise nicht so optimale Bremseigenschaften wie normale Sommerreifen besitzen.

Ich habe mich also für je einen Satz Sommer- und einen Satz Winterreifen entschieden. Dafür war ich vor Kurzem auf der Suche nach 2 neuen Winterreifen, denn ein Paar hatte schon deutlich die 4mm-Profiltiefe unterschritten: Gesetzlich ist das noch völlig in Ordnung, da nur eine Mindestprofiltiefe von 1,6mm vorgeschrieben ist. Wer aber schon einmal versucht hat, mit weniger als 2mm in frischem Schnee zu fahren, weiß, dass man unter 4mm unbedingt wechseln sollte.

Reifen online kaufen: Einfacher und günstiger!

Bei einer Google Suche stößt man relativ bald auf den Online-Reifenhändler Tirendo. Im Gegensatz zu vielen eBay-Angeboten hat Tirendo eine riesige Auswahl und vor allem viele Reifentypen in vielen Größen schnell lieferbar. Der Versand ist im Preis inklusive.

Wer Angst hat, die falschen Reifen zu bestellen, sollte es ruhig mal versuchen: Eigentlich kann man nicht viel falsch machen. Direkt auf der Tirendo Startseite werden folgende Informationen benötigt – wie auch bei jedem anderen Händler:

Breite, Höhe, Zoll und Geschwindigkeit.

Ich brauche folgende Reifen, die ich einfach von meinem alten Winterreifen auf der Außenseite abgelesen habe:

225 / 45 R17 .

So ist es außen auf jedem Reifen zu lesen. Dabei ist die erste Zahl, also 225, die Breite. 45 wäre die Höhe, die Zahl nach dem R ist die Größe des Reifens in Zoll, bei mir also 17 Zoll. Dann muss noch die Geschwindigkeitsangabe stimmen.
Niemand ist gezwungen, immer zur teuren Werkstatt des Vertrauens zum Reifenkauf zu gehen, auch wenn man sich gar nicht auskennt kann man z.B. bei der Tirendo-Hotline Auskunft einholen und so eine Menge Geld sparen. Hat man doch mal etwas falsches bestellt, kann man die Reifen wieder umtauschen.

Klicken zum Vergrößern!

Ein nettes Extra bei Tirendo ist neben dem kostenlosen Versand auch die Möglichkeit, die Reifen direkt zu einem der 5.000 Montagepartnern liefern zu lassen. Beim Check-Out kann man anhand der PLZ nahe gelegene Werkstätten suchen und sogar direkt den Montagepreis anzeigen lassen – spitze, damit spart man es sich, die Reifen selbst nochmal ins Auto zu laden und zum Aufziehen zu bringen. Die Preise zweier Werkstätten in Bayreuth liegen übrigens um die 10 Euro pro Reifen – bei meiner Audi-Werkstatt habe ich fast das Doppelte bezahlt.

 

Reifen bei Tirendo

Advertorial: Ich wurde für die Erwähnung von Tirendo in diesem Beitrag bezahlt.

GD Star Rating
loading...

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

*