Effizienz

Bergab mit getretener Kupplung braucht keinen Benzin.

Falsch! Es wird zwar, wenn man mit getretener Kupplung, also im Leerlauf fährt, sehr wenig Sprit verbraucht, aber man kann noch mehr sparen: Gar keinen Kraftstoff verbraucht man, wenn man mit eingelegtem Gang ohne Gas zu geben fährt. Das bietet sich in erster Linie bei bergab-Strecken an. Durch die sogenannte Schubabschaltung braucht das Fahrzeug nämlich überhaupt keinen Kraftstoff.  Der Schwung des Fahrzeugs treibt dann den Motor an, über die Lichtmaschine auch etwaige Verbraucher. Man sollte es in jedem Fall vermeiden, bergab im Leerlauf zu fahren und zu bremsen! Das könnte die Bremsen überhitzen und im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass diese weniger Leistung bringen. Stattdessen sollte man mit eingelegtem Gang ohne Gas bergab fahren und nach Bedarf bremsen.

Folgendes Beispiel: Sie Fahren auf einem Autobahnstück, das mehrere Kilometer (leicht) bergab führt. Tempolimit ist 100km/h. Im Leerlauf wurde das Fahrzeug relativ schnell werden, diese Geschwindigkeit müssten Sie mit den Bremsen „abfangen“. Ist aber ein Gang eingelegt, in diesem Beispiel z.B. der vierte, fünfte oder sechste, kann das Fahrzeug erst garnicht so schnell werden: Hier wirkt die sogenannte Motorbremse.

Auf längeren bergab-Strecken niemals im Leerlauf fahren und dauerhaft bremsen! Immer mit eingelegtem Gang fahren. Das verhindert ein Überhitzen der Bremsen, spart viel Verschleiß und braucht außerdem gar keinen Kraftstoff!

 

GD Star Rating
loading...

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

9 Kommentare

Kommentieren

*