Advertorial Blog News

#StandardEnvolved: Der Opel GTX und das moderne Deutsch

[Werbung/Sponsored Video] Modernes Deutsch meinen wir nicht im Sinne der Sprache, sondern, wie Opel es nennt, der „New Germanness“: Die beinhaltet für die Rüsselsheimer nicht nur Offenheit für alle Kulturen und Geisteshaltung, sondern auch die Kombination mit Tradition, Qualität und deutscher Ingenieurskunst. Natürlich dürfen im Hashtag-Zeitalter auch Werte wie Qualität, Zuverlässigkeit und vor allem Funktionalität  natürlich nicht fehlen. Wie cool „New Germanness“ sein kann, zeigen die Rüsselsheimer nun im aktuellen Onlinespot „#StandardEnvolved“!

Der GTX Experimental lässt schon die Formen eines zukünftigen Mokka erahnen.

Technologie für jedermann
Deutschland wird immer moderner, offener und fortschrittlicher. So sieht sich auch die Marke Opel mit ihrem Slogan „The future is everyones“. Opel zeigt sich im neuen Clip unmissverständlich stolz auf die New Germanness, setzt aber gleichzeitig auf Werte wie Tradition und Qualität. Innovation und fortschrittliche Technik sollen auch im Automobilbereich schnell zum Standard und erschwinglich für jedermann werden. Das meint auch der Hashtag #StandardEnvolved. Oftmals bereits serienmäßige Notbrems-, Lenk- und Parkassistenten machen es in einigen Modellen bereits vor. Open-mindness und Ingenieurkunst passen schließlich perfekt zusammen!

 

Vorschau auf den neuen Opel Mokka?
Der Opel GTX Experimental steht nicht nur für Technologie, sondern auch für eine neue Designgeneration bei Opel. Auch beim Opel GTX Experimental öffnen die Türen gegenläufig, auch Opel setzt – wie jeder Hersteller bei einem Concept Car – auf große, extravagant gestylte Räder. Übrigens hat Opel schon vor ein paar Jahren mit einem ähnlichen Webclip beeindruckt: dem Opel GT Concept… ohne X. Der neue GTX zeigt nicht nur die Tendenzen der neuen Opel Designsprache, sondern ein Stück weit auch schon den neuen Opel Mokka. Länge, Höhe und Breite entsprechen dem typischen Kompakt-SUV. Wiederum vom GT Concept kennen wir schon die Panorama Frontscheibe. Gebaut wird in Zukunft übrigens auf der CMP, der „Common Modular Platform“. Sie kann sowohl voll elektrisch als auch mit einem Verbrennungsmotor bestückt werden.

Sponsored Video / Werbung: Dieser Artikel wurde von Opel gesponsport.


Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.