Technik

Staus umfahren? Das TMC System.

Navi RNS 510 von VWJe weiter man reist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, in einen Stau zu geraten. Häufig sind es nur kleine Staus, die aufgrund von Baustellen nur wenige Minuten Zeit verschlingen. Läuft es schlecht, können allerdings wegen schweren Unfällen Autobahnen auch voll gesperrt werden – alle Autos müssen dann über eine einzige Umleitung weiterfahren. Zum Glück gibt es schon seit vielen Jahren das TMC System, bzw. Navis, die Staus erkennen und umfahren können:

Wie kann mein Navigationssystem einen Stau erkennen?

Die meisten Navigationssysteme “erkennen” Staus, im dem Sie sozusagen Radio hören: Sie haben, wie das Auto selbst, einen Radiotuner und empfangen mittels des sog. TMC System die aktuellen Verkehrsdaten. Das sind die selben Daten, die die Radiosender auch in den Nachrichten durchsagen. Erkennt das Navi, dass man auf einer Route unterwegs ist, für die ein Stau prognostiziert ist, versucht es, diese Verkehrsbehinderung am geschicktesten zu umfahren.

Schwachstellen der automatischen Stauumfahrung

Schon immer war beim TMC System eine störende Schwachstelle, dass Staumeldungen, die im Navi angezeigt werden, mittlerweile nicht mehr aktuell waren. Das hat damit zu tun, dass zunächst die Polizei einen Unfall oder ein Autofahrer einen Stau an den Radiosender meldet. Dann dauert es, bis der Sender diese Meldung ausstrahlt. Dann kommt wiederum eine Verzögerung hinzu, bis das Navigationssystem diese Meldung auch wahrngenommen hat. Häufig kann es deshalb passieren, dass Staus, die das Navi meldet, mittlerweile gar nicht mehr da sind.

Die Stauumfahrung benutzen!

Viele, gerade Technik-unkundige Fahrer werden wütend, wenn sie denken, ihr Navi spiele verrückt, weil es Staus an stellen vorhersagt, an denen gar keine sind. Auf Nummer sicher geht man mit folgender Einstellung: Man sollte die “dynamische Stauumfahrung” deaktivieren. Denn dann fragt das System zunächst, ob es überhaupt einen Stau umfahren soll. Natürlich lohnt es sich auch immer, vor dem Navi-Kauf Testberichte zu lesen, wie schnell und zuverlässig die Umfahrungsfunktion des jeweiligen Gerätes funktioniert.

Fazit!

Gerade bei längeren Reisen sollte man, wie hier beschrieben, eventuelle Staus schon vor der Fahrt ausfindig machen. Bevor man der Stauumfahrung des Navis blind vertraut, sollte man immer nebenbei Radio hören, ob für die entsprechende Strecke tatsächlich Staus vorhergesagt bzw. diese noch aktuell sind. Nutzen sollte man die Stauumfahrungs-Funktion aber auf jeden Fall: Mit ihr berechnet das Gerät immer die schnellste und optimale Umfahrung.

GD Star Rating
loading...
Staus umfahren? Das TMC System., 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

1 Kommentar

  • Hallo

    meine Erfahrung ist, dass ein Navi im Stau nicht viel nützt, auch nicht zum Umfahren, denn es nutzen ja viele die Alternativen und dann hat man dort erhöhtes Verkehrsaufkommen …

    Gruß

Kommentieren

*