Autopflege

Test: Dyson V6 Car & Boat Akkusauger fürs Auto

dyson v6 car & boat akkusauger

Wir saugen regelmäßig viele Autos, vor allem die Motoreport Testwagen spätestens alle 14 Tage gründlich. Das Problem bisher: Wir mussten immer zur Tankstelle fahren, dort ging der Sauger nur relativ kurz für 50 ct und: Die Tankestellen Sauger sind allesamt extrem schmuddelig. Wenn es schlecht läuft, sehen die Sitze danach schlimmer als vorher aus. Der Dyson V6 Car & Boat ist der einzig wirklich fürs Auto konzipierte kabellose Staubsauger. Unsere Erfahrungen und wieso wir ihn nicht mehr hergeben würden!

 

Dyson ist bekannt als die Marke wenn es um Akkustaubsauger geht, die auch richtig Power haben. 2016 wurde der Car & Boat vorgestellt – ein Sauger, den wir uns für unseren Zweck immer gewünscht haben. Wir saugen im Winter viel Split von der Straße aus dem Fußraum und im Sommer und Herbst Staub, Blätter, Brösel oder auch Sand vom Strand.

249 €, dafür aber auch enorm viel Zubehör

Kein anderer Akkusauger bringt so viele Bürsten bzw. Aufsätze mit. Unsere Lieblingsbürste ist die Elektrobürste: Wie bei den „großen“ Saugern rotiert eine Bürste im Saugkopf mit. Damit lassen sich besonders Fußmatten so sauber bekommen, dass sie wie neu aussehen. Außerdem gibts eine klassische dünne, langen Aufsatz (für Ecken und Ritzen) und zwei Aufsätze mit Borsten: Einmal weich (fürs Cockpit) und einmal hart (z.B. für sehr schmutzige Fußmatten). Ein weiterer Kombiaufsatz und ein Stück Schlauch zur Verlängerung in schwer zugängliche Stellen ist auch dabei. Sehr praktisch: Es wird ein Ladegerät für die Steckdose und ein zweites für das Laden am Zigarettenanzünder mitgeliefert!

Mitte oben: Kombibürste, Mitte rechts: extra harte und Mitte links: extra weiche Borsten!

Akku: Realistisch 15 Minuten, bei max. Saugstufe ca. 7-10 Minuten

Der Dyson V6 Car & Boat ist in etwa 2 Stunden voll aufgeladen. Dann kann man eine viertel Stunde saugen, nutzt man den Power-Modus ist es etwa die Hälfte. Der V6 hat entweder die volle Saugleistung oder läuft, wenn der Akku leer ist, gar nicht. in 10 Minuten hatten wir aber bisher jedes normal verschmutze Auto gesaugt. Eine farbige LED gibt Auskunft über den Ladezustand.

Stoffsitz im Golf VI: Gutes Ergebnis, obwogl nur „mal schnell“ mit der Elektrobürste gesaugt

Saugleistung: Fast so gut wie ein großer an der Tankstelle

Der Dyson V6 Car & Boat Extra (Amazon Link)  ist nicht ganz so stark wie ein großer Motorsauger an der Tankstelle. Zum Beispiel saugt er Steinchen prima ein, allerdings nicht ganz so stark und fix wie ein Tankstellensauger. Kleine Fusseln oder Fäden, die sich etwas in der Fußmatte „verfangen“ haben oder auch Haare zieht er aber problemlos aus dem Stoff, ohne dass man öfter über eine Stelle fahren muss. Lässt man ein paar Zentimeter Platz zwischen einem Schmutzpartikel/Steinchen, wird das aber nicht eingesaugt – man muss schon immer möglichst nah dran sein. Je nach Nachbarschaft kann nur sein Betriebsgeräusch etwas stören: Er ist, entsprechend der Kraft seines kleinen Motors, relativ laut. Saugt man im normalen und nicht im Power-Modus geht das aber in Ordnung. Was bei 10 Minunten Dauersaugen stört: Man muss immer den Knopf gedrückt halten.

Lieblingsaufsatz: Mit der Mini-Elektrobürste werden Fußmatten komplett staubfrei und wie neu.

Pflege und Wartung: Behälter einfach überall leeren

Einfacher gehte s nicht: Ist der Behälter voll (fasst locker den Schmutz eines kompletten Innenraums) klappt per Knopfdruck einfach der Boden auf und man kann den Dyson V6 Car & Boat sofort entleeren. Ab und zu sollte auch der Stoff-Filter nach oben entonommen und mit Wasser abgewaschedn werden. A propos Wasser: Flüssigkeiten darf man mit dem V6 nicht einsaugen!

Mit der flachen Kombibürste gelangt man gut unter die Sitze

Aufsätze wie gemacht fürs Auto: Weich oder hart, schön kompakt

Dyson hat sich bei den Aufsätzen wirklich was gedacht. Die „Elektrobürste“ saugt sich richtig an den Sitzen oder Fußmatten fest und bürstet dabei jede Menge Schmutz raus. Wir haben zuvor noch nie eine solche Elektrobürste im Miniformat gesehen! Auch die anderen Bürsten erfüllen alle Ihren Zweck und passen dank ihrer Größe perfekt in Fugen und Zwischenräume. Mit dem extra weichen Aufsatz kann man auch super Pianolack-Cockpits absaugen, ohne sie zu verkratzen. Mit einem Tankstellen-Saugrüssel undenkbar!

Man möchte vielleicht meinen, knapp 250 Euro wären für einen Akkusauger etwas zu viel. Andererseits gibt es sonst nur Handstaubsauger für 50 Euro, die so gut wie nichts können und keine Leistung haben. Der Dyson V6 Car & Boat Extra bringt nach unserer Erfahrung die höchste Power eines Handsaugers mit, hat eine gute Akkulaufzeit und vor allem jede Menge Aufsätze mit dabei! Wir würden ihn nach einigen Wochen im starken Einsatz auf jeden Fall empfehlen!

GD Star Rating
loading...

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

*