Technik

Wie fülle ich (die richtige Menge) Öl nach?

Zeigt der Messstab an, dass sich zu wenig Öl im Motor befindet, sollte Öl nachgefüllt werden. Wirklich zuverlässig lässt sich der Ölstand nur bei kaltem Motor. Ziehen Sie zum Messen den Stab vorsichtig aus der Messvorrichtung, wischen Sie ihn mit einem Küchentuch komplett sauber – schieben Sie ihn wieder komplett hinein und ziehen Sie ihn erneut heraus – jetzt kann der Ölstand abgelesen werden. Ein Öl-Messstab ist meist in drei Bereiche eingeteilt:

  • Minimum: Wenn sich der Ölstand im untersten Bereich des Messstabs befindet, müssen Sie Öl nachfüllen.
  • Optimum: In diesem mittleren Bereich ist alles in Ordnung. Sie können Öl nachfüllen.
  • Maximum: Sie müssen kein Öl nachfüllen.

Befindet sich der Ölstand im Bereich Minimum muss Öl nachgefüllt werden. Gehen Sie dazu nach dieser Regel vor: Schütten Sie nie nach Gefühl Motoröl in die Nachfüllöffnung, sondern füllen Sie immer in 0,5 Liter Einheiten nach! Wenn ein halber Liter nachgefüllt wurde, wieder den Ölstand messen. Ist der Stand nur leicht angestiegen, füllen Sie erneut wieder 0,5 Liter nach.

Achten Sie immer darauf, das richtige Öl zu verwenden!

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.