Effizienz

Was ist die optimale Geschwindigkeit auf der Autobahn?

tempomat citroen

Gibt es eine optimale Geschwindigkeit auf der Autobahn? Fährt man mit 120km/h in der rechten Spur, wird man häufig von wesentlich schnelleren Fahrzeugen überholt. Gerade in ländlichen Gegenden ist das häufig zu beobachten: Viele (Sonntags-)Fahrer kommen selten dazu, ihr Auto mal so richtig auszufahren. Deshalb geben Sie auf 10 km Strecke bis zum nächsten Ort ordentlich Gas. Wirtschaftlich ist das aber nicht. Besonders nicht, wenn man längere Strecken zu bewältigen hat. Würde man beispielsweise die Strecke Berlin > München mit konstant 160 km/h fahren, wäre man zwar etwas schneller am Ziel, braucht aber wesentlich mehr Kraftstoff und muss sich dauerhaft stark konzentrieren. Man kommt eventuell völlig erschöpft am Ziel an. Eine optimale Geschwindigkeit auf der Autobahn gibt es nicht, sie ist von Faktoren wie dem Motor, der zu fahrenden Strecke und Witterungsverhältnissen abhängig. Die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h, die auf deutschen Autobahnen gilt, ist ein Wert, der zügiges und einigermaßen wirtschaftliches Reisen ermöglicht.

Wie finde ich meine Geschwindigkeit?

  • Entscheiden Sie sich für eine Reisegeschwindigkeit! Überlegen Sie sich, wie weit Sie fahren müssen, evtl. wann Sie ankommen müssen und kalkulieren Sie die Witterungsverhältnisse ein. Ist es z.B. nötig, zum Kaffeetrinken bei den Verwandten 210 km/h zu fahren?
  • Vermeiden Sie häufige Geschwindigkeitswechsel!Lassen Sie sich, wenn Sie sparsam fahren möchten, nicht von Ihrer Motorleistung und freien, gut ausgebauten Autobahnen zum Rasen verleiten. Behalten Sie Ihre Geschwindigkeit, z.B. 120 km/h bei. Bremsen Sie bei einem Limit auf 100 km/h nicht radikal ab, lassen Sie geringe Differenzen „ausrollen“.
  • Beachten Sie die Hinweise zu Bergabfahrten auf Autobahnen
  • Vermeiden Sie Geschwindigkeiten über 200 km/h. Jedes Fahrzeug benötigt ab einer Gewissen Geschwindigkeit wegen des starken Luftwiderstandes wesentlich mehr Kraftstoff. Autobahn-Raser, die mit hohen Geschwindigkeiten, beispielsweise 180 km/h, auf ein überholendes Fahrzeug (z.B. 100 km/h) zugeschossen kommen und stark abbremsen müssen, haben den höchstmöglichen Verschleiß an Reifen und Bremsen. Zudem ist das Risiko eines tödlichen Unfalls durch „drängeln“ extrem hoch.
  • Überholen Sie nicht sinnlos! Auf einer wenig befahrenen Autobahn sollte nicht jedes Fahrzeug, was in weiter Entfernung erkennbar wird, sofort überholt werden.
  • Nutzen Sie Ihren Tempomat! (sog. „Geschwindigkeitsregelanlage„) Wenn in der Ausstattung vorhanden, benutzen Sie auf Autobahnen immer Ihren Tempomat! Ist er einmal aktiviert, hält er die momentan gefahrene Geschwindigkeit dauerhaft. Sie müssen kein Gas mehr geben. Sobald Sie bremsen, geht der Tempomat aus und muss neu aktiviert werden. Erkunden Sie sich je nach Automarke im Handbuch.

Tempomat des Citroen DS3


Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

2 Kommentare

  • Und welche Geschwindigkeit spart auf der Autobahn am Meisten?

    80, oder doch 60? Egal ob 1600ccm oder 3000ccm?
    60 fällt negativ auf, auch wenn es die erlaubte Mindestgeschwindigkeit ist.
    Über 80 muss Ich aber auch mal überholen. Evtl. aber auch häufiger abbremsen.

    Ich bin mit 2045Kg und 175Ps auf der Autobahn auf ca. 9l/100km gekommen.
    Autogas. Also im Verbrauch angeblich 10-20% über Benzin.
    Da kostet mich ein kleinere Auto mit halbem Hubraum oder sogar einem Drittel Hubraum mehr Sprit-Euro O_o .
    Ich fuhr konstant 80 mit Tempomat. Und das Ziel lag nicht so nah an der aB wie der Startpunkt.
    Jetzt ist die Überlegung, ob man bei 3000ccm nicht z.B. bei 120kmh weniger verbraucht als bei 80.
    Oder ob weniger immer besser ist.
    Was würde Ich wohl verbrauchen, könnte Ich mit 25kmh wie auf der Autobahn durchfahren?
    Evtl. wieder mehr als bei 80, 90… kmh (?).

    Mit einem Opel Meriva von evtl. 2001 hatte Ich 4,66l/100km auf der Autobahn, eine Person (Ich), und ein 220Ah-Blei-Akku (Gewicht? Evtl. 60, 70… Kg)

Kommentieren

Mit dem Absenden des Kommentars übermittelten Sie uns Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre IP-Adresse, Ihre URL (sofern angegeben) und Ihren Kommentartext. Gleichzeitig stimmen Sie ausdrücklich der Speicherung und der Veröffentlichung des Kommentars zu. Die Veröffentlichung erfolgt ohne E-Mail- und IP-Adresse. Diese Daten dienen dem Schutz vor Missbrauch der Kommentarfunktion (SPAM) und werden anschließend automatisch gelöscht. Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht zu veröffentlichen.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.