Technik

Woran erkennt man kaputte Stoßdämpfer?

Stoßdämpfer sind für die Sicherheit während des Fahrens wichtiger, als man meinen möchte: Ihre Aufgabe ist es nicht direkt, Stöße wegzustecken und das Fahrwen komfortabler zu machen. Vielmehr dämpfen die Stoßdämpfer die Schwingungen der Federn und sorgen somit für immer ausreichend Bodenkontakt der Reifen. Mit  defekten Stoßdämpfern verringert sich also die Bodenhaftung und auch der Bremsweg sowie die Fahrstabilität.

Stoßfdämpfer selbst auf Defekte zu prüfen ist nur schwer möglich: Wenn überhaupt, kann man selbst nur völlig defekte Stoßdämpfer erkennen. Wenn es lediglich um Beschädigungen geht, sollte man lieber bei der Werkstatt um Hilfe bitten. Trotzdem können diese Tipps evtl. helfen:

Schwingt das Fahrzeug ungewöhnlich stark nach?
Einen defekten Stoßdämpfer erkennt man an ungewöhnlich starkem Schwingen. Dazu kann man alle Ecken des Fahrzeugs kräftig nach unten drücken, um zu sehen, ob eine Ecke stärker als die anderen schwingt, was auf einen defekten Stoßdämpfer hindeutet.

Sind die Reifen ungleichmäßig abgefahren & gibt es Ölspuren am Stoßdämpfer?
Auch wenn das Profil eines Reifens nicht gleichmäßig abgefahren ist, kann das einen defekten Stoßdämpfer bedeuten. Auch Ölspuren am Stoßdämpfer können bei einer Sichtprüfung auf einen Defekt hindeuten – allerdings verliert nicht jeder kaputte Stoßdämpfer Öl oder arbeitet stattdessen mit Gas.

Am Fahrverahlten oft nur schwer festzustellen
Eigentlich spürt man defekte Stoßdämpfer am schwammigen Fahrverhalten und Poltern auf Fahrten auf unebenen Strecken – allerdings ist ein Defekt der Stoßdämpfer ein schleichender Prozess, der dem Fahrer über die Jahre womöglich kaum auffällt. Auch eine ungewöhnlich starke Neigung beim Bremsen und Lenken sind ein Signal für einen möglichen Defekt.

Einbau unbedingt durch Fachwerkstatt!
Eine tatsächliche Prüfung und der Wechsel sollte in jedem Fall durch eine Fachwerkstatt erfolgen. Stoßfdämpfer sind ein durchaus sicherheitsrelevantes Teil und der Einbau erfordert ein hohes Maß an Wissen und Erfahrung. Wer Geld sparen möchte, sollte unserer Empfehlung folgen und die Ersatzteile selbst besorgen und in die Werkstatt des Vertrauens mitbringen. Stoßdämpfer gibt es online ab ca. 25 €. Bei der Online-Bestellung ist wie immer genau darauf zu achten, dass man auch die exakt passenden Teile für sein Fahrzeug bestellt.

Stoßdämpfer (in der Feder) eines 5er BMW

 

GD Star Rating
loading...
Woran erkennt man kaputte Stoßdämpfer?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Über den Autor

Matthias Luft

Autor Matthias Luft faszinieren effiziente Motoren, moderne Designs und fortschrittliche Assistenzsysteme. Die neuesten Fahrberichte veröffentlicht er regelmäßig bei motoreport.de.

Kommentieren

*